Wir haben es geschafft!

 

KlangWerk ist wieder Konzertchor der Kategorie "Sing & Swing".

 

Als ein Chor der sich auf allen stilistischen Feldern der Chormusik bewegt, ist dieser Titel sehr hoch einzuschätzen.



Probenwochenende auf dem Giller

Vom 8. bis 10. September 2017 fand unser alljährliches Probenwochenende statt, wir hatten uns für drei Tage in die schöne Natur der Ginsberger Heide zurückgezogen um drei neue Stücke zu lernen, "alte" Lieder nochmal zu proben und natürlich um jede Menge Spaß zu haben. Den hatten  wir in jedem Fall, denn trotz den schlechten Wetters tat das der guten Laune keinen Abbruch!


Vorentscheid "Der Beste Chor im Westen"

Am 7. November ging der Vorentscheid "WDR sucht den besten Chor im Westen" im FZW in Dortmund über die Bühne. Fünf Chöre hatten sich für die Region "Ost" qualifiziert um hier um den Einzug ins Halbfinale zu singen und zu performen. Nach einem gelungenen Auftritt stellten wir uns der prominent besetzten Jury, um unsere Vorträge "Diese alten schwarzen Lieder" und "Can you feel the Love tonight" bewerten zu lassen. Die Bewertung war durchweg positiv, aber leider hat es für ein Weiterkommen ins Halbfinale nicht gereicht.

Wir konnten bei diesem Wettbewerb viele gute Erfahrungen sammeln, es hat uns allen auf jeden Fall viel Spaß gemacht. Nicht zu vergessen: Ganz herzlichen lieben Dank an unsere zahlreich mitgereisten "Fans", ihr habt extra für uns den langen Weg in Kauf genommen und uns damit super unterstützt !!! Danke!!!

Konzert "Steife Brise" am 22.10.2016

In der vollbesetzten Marienkirche in Siegen durften wir unser "Steife Brise" Konzert, welches bereits im Friesendom auf der Insel Föhr stattgefunden hat, wiederholen!

Danke an das tolle Publikum, dass uns mit stehenden Ovationen verabschiedet hat! Wir sehen uns hoffentlich alle wieder beim Adventskonzert 18. Dezember 2016 in Kredenbach.

Konzert 22.07.2016 Insel Föhr, Nieblum

KlangWerk goes Föhr....

Ein unvergessliches Wochenende konnten wir vom 22.-24.07. auf der Insel Föhr verleben. 

Von der Gemeinde Nieblum (Insel Föhr)im Rahmen der Sommerkonzerte 2016 eingeladen, duften wir am Freitag, 22.07. 2016 in der St. Johannis Kirche in Nieblum einen Konzertabend gestalten.

Die Vorfreude auf dieses Ereignis war natürlich entsprechend groß, aber wie wir dort empfangen wurden, hat unsere Vorstellungen bei weitem noch übertroffen.

Da wir als Chor aus dem  Siegerland bislang noch nicht im äußersten Norden Deutschlands aufgetreten sind, ließen wir uns überraschen, was uns dort erwartet. Und das konnte sich sehen lassen: In einer vollbesetzten Kirche - trotz eines warmen Sommerabends -  konnten wir um 20.00 Uhr unser Konzert beginnen. Unter dem Motto „Sakral meets Gospel & Pop“ wurde das ca. zweistündige Programm vorgetragen. In dieser wunderschönen Kirche mit der ebenso einzigartigen Akustik war es für uns ein absolutes Vergnügen dem erwartungsvollen Publikum (und auch uns!) einen unvergesslichen Abend zu bescheren.

 

Hier eine kleine Liedauswahl:

Gaudent in coelis, Tomas Luis de Victoria
Denn er hat seinen Engeln befohlen über dir, Felix Mendelssohn Bartholdy
Pater Noster, Albert de Klerk
Tenebrae facte sunt, Davide Perez
La Nuit, J.P. Rameau
And so it goes, Billy Joel
Diese alten schwarzen Lieder, Text Jürgen Werth, Arranged by Tobias Hellmann
Drunken Sailor, Alice Parker und Robert Shaw

Es macht uns als Chor einfach nur große Freude, während eines Konzerts in strahlende Gesichter zu schauen und wenn dann anschließend die Vorträge mit reichlich und wirklich herzlichem Applaus bedacht werden, geht uns allen das "Sänger*innenherz" auf.

Vielen Dank an das tolle Publikum, vielen Dank für die zahlreichen positiven Rückmeldungen, bzw. Einträge in unser Gästebuch. Das Konzert fand seinen Abschluss vor der Kirche, wo wir noch einige weitere Zugaben geben durften. Übrigens wurden sämtliche Liedbeiträge, plus die ungeplanten Zugaben ohne Notenmappen vorgetragen, auch dies fand beim Publikum große Anerkennung.

 

Ein herzliches Dankeschön auch an die Organisatorin der Föhrer Sommerkonzerte 2016, Frau Birgit Wildeman, wir wurden bestens versorgt und haben uns auf der Insel sehr wohl gefühlt!

Nicht zur vergessen: Natürlich ebenso ein großes "Danke !"an unsere treuen "Fans" Hilde, Lissa und Rüdi!

 

An dieses Wochenende werden wir noch oft und gerne zurückdenken.....